Das "stufenartige" Gesetz

Die Abwesenheit von Hochhäusern an der Küste ist ein wichtiges Merkmal João Pessoas. Ein Gesetz verbietet den Aufbau von Gebäuden mit mehr als 3 Stockwerken direkt am Strand.

João Pessoas Skyline an der Küste zeigt ganz deutlich das "stufenartige" Gesetz. Bild: Rafael Ferreira Pimentel
João Pessoas Skyline an der Küste zeigt ganz deutlich das "stufenartige" Gesetz. Bild: Rafael Ferreira Pimentel

Dieses Gesetz ist sehr wichtig, weil es den freien Durchzug des atlantischen Windes durch die Stadt ermöglicht, folglich eine Überhitzung der Innenstadt vermeidet. Des Weiteren bevorzugen laut einer Umfrage 89% der Touristen die João Pessoa besuchen, Strände ohne Hochhäuser. Leider wird dieses Gesetz hin und wieder von Immobilienspekulatoren, Baufirmen und großen Hotelketten in Frage gestellt, die davon träumen, die ganze Küste aus rein finanziellen Gründen mit ihren Wolkenkratzern zu bebauen.

Das Prinzip ist sehr einfach, wie Ernani Sartori* in seinem Essay gründlich erklärt. Die niedrigen Gebäude erzeugen kein Hindernis für den Wind, welcher problemlos weiter zu den höheren Gebäude durchziehen kann.

Der Wind wird teilweise durch die Hindernisse nach unten abgelenkt und fließt unmittelbar durch niedrigere Höhen, ein Effekt, der nicht nur die hintere Seite der kleineren Gebäude durchlüftet, sondern auch die Gegend um dem Häuser.

Grafik: Ernani Sartori
Grafik: Ernani Sartori

Dieser Effekt wäre nicht möglich, wenn alle Gebäude in der gleichen Höhe gebaut wären, ganz zu schweigen von einer Reihe Wolkenkratzer, die den Wind komplett für die niedrigeren Gebäuden hinter diesen blockiert. Es gibt zwei Stadtteile in João Pessoa, die als "Hitzeinseln" eingestuft wurden und es ist auch kein Zufall, dass diese Stadtteile diejenigen sind wo die meisten Hochhäuser stehen.

Das "stufenartige" Gesetz ist nicht nur für die Umwelt wichtig, da die unkontrollierte Urbanisation die Lebensqualität der lokalen Einwohner beeinflusst, es spielt auch eine wichtige Rolle für den lokalen Tourismus. Ich bin der Überzeugung, dass die Touristen eher in eine bestimmte Region fliegen, um bei gemütlichen Temperaturen schöne Orte zu besichtigen, als sich in einem klimatisierten Zimmer eines 50 stockwerkigen Hochhauses einzusperren, egal ob an der Küste oder sonstwo.