Die urbanen Schildkröten

Die Guajiru-Stiftung wurde 2002 gegründet.

Sie entstand aus der Notwendigkeit, die Meeresschildkröten zu schützen, die an den Stränden von Intermares und Bessa ausschlüpfen. Alles begann, als ein Ehepaar, beides Biologen, Valdi, den Besitzer von Bar do Surfista am Mar do Macaco in Intermares, trafen. Dieser hat sich selbst um die Schildkröten-Nester gekümmert. Das Trio wuchs in der Zahl und heutzutage gibt es Studenten, Biologen und andere freiwillige Arbeiter, die bei dieser Aufgabe helfen.

Baby Schildkröte kriechen Richtung Meer für das erste Mal
Bild: Associação Guajiru

Das Projekt, das sich um die Schildkröten kümmert, heißt Projeto Tartarugas Urbanas (Projekt Urbane Schildkröten) und es ist die Haupttätigkeit der Guajiru-Stiftung, die auch andere Aktivitäten anbietet, wie die Förderung von Jugendlichen, die sich in Bildung und Sport engagieren, sowie einen kleinen Laden, dessen Einnahmen zur Finanzierung des Projekts beitragen.

Baby Schildkröten von oben gesehen kriechen Richtung Meer nachdem sie aus den Eier geschlüpfen sind
Bild: Associação Guajiru

Ein gutes Beispiel ist die Escolinha do Surfista, die aus einer Arbeit für soziale Integration besteht, in der junge Menschen die Unterstützung erhalten, um an Wettbewerben teilzunehmen.

 

Gemeinsam mit anderen Partnern hilft die NGO, die Surfbretter zu kaufen und die Reisen der Athleten zu solchen Wettbewerben zu ermöglichen. Im Gegenzug müssen die jungen  Athleten regelmäßig die Schule besuchen und gute Noten erhalten, was durch zusätzliche Nachhilfe von Freiwilligen unterstützt wird. Die Teilnahme an dem Nachhilfekurs ist eine Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Projekt.

 

Unterstützung ist immer willkommen und wenn Sie daran interessiert sind, die Meeresschildkröten zu bewahren, können Sie Dr. Rita Mascarenhas per E-Mail unter der Adresse associacao.guajiru@gmail.com erreichen.

 

Sie können auch deren Facebook Seite besuchen, dort können sie das genaue Datum erfahren, wann die kleinen urbanen Schildkröten ausschlüpfen.