Ausgehen

Es gibt zwei Hauptpunkte: der eine ist der Strand, der andere die Innenstadt. Grob gesagt, die Szene am Strand ist eher Mainstream und in der Innenstadt mehr underground, aber es ist immer was los in João Pessoa. Die drei größten städtischen Strände sind Cabo Branco, Tambaú und Manaíra.

Man spielt Ukulele und Jung spielt die Flöte in einem Open Air Samba Konzert vor einem sitzenden Publikum
"Sabadinho Bom" von Ricardo Oliveira

Sie können ab der Büste von Admiral Tamandaré, wo die Grenze zwischen Cabo Branco und Tambaú liegt, los gehen und die Promenade entlang der Küste Richtung Feirinha (kleiner Markt) spazieren. Es gibt viele Kneipen, Kiosks, Restaurants und Cafés für jeden Geschmack und in allen Preiskategorien. Am Feirinha sind sämtliche Straßencafés zusammengebracht, wo man ein vielfältiges Angebot zu essen und trinken hat.

 

In der Innenstadt, wo die Altstadt liegt, spielen üblicherweise die Underground Bands. Es ist auch die Gegend wo die alternativen Cafés sind und wo Musik- und Kunstfestivals stattfinden. Samstags gibt es am Praça Rio Branco (Rio Branco Platz) das „Sabadinho Bom“ (Gutes Samstägchen), ein kleines Sambafestival. Viele dieser Veranstaltungen sind kostenlos!

Gitarrist und Sänger interagieren auf der Bühne während eines Heavy Metal Konzerts
Heavy Metal Band in Centro Historico, von Thercles Silva
Menschen feiern durch die Nacht am Antenor Navarro Platz in Joao Pessoa
7a Edicao do Grito Rock Joao Pessoa, von Coletivo Mundo