Tour im Grünen

Pfau läuft duch den Park
Arruda Câmara Park, "Bica"

Arruda Câmara Park

 

Bekannt als „Bica“, es handelt sich um einen Stadtpark mit einem integrierten Minizoo und Spielplatz. Die Bäume sind sehr alt, sehr hoch und beeindruckend. Manche Tiere laufen frei herum, diese sind aber harmlos. Es ist wie eine Oase der Ruhe in der Mitte der Stadt, perfekt für ein Picknick oder einfach, um sich von dem Alltag auszuruhen. Man kann sich auch etliche Arten von Vögeln und Affen ansehen.


Teich umgeben von grünen Bäumen im botanischen Garten
Botanischer Garten "Mata do Buraquinho"

Botanischer Garten

Faultier hängt an einem Zweig
"up-close sloth" von Marissa Strniste

Um den „Mata do Buraquinho“ (Löchleinwald) zu besuchen muss man eine Tour buchen. Es handelt sich um ein Naturschutzgebiet und die Anzahl der Besucher ist streng begrenzt. Die Touren finden am Vormittag und Nachmittag statt und lange Hose und geschlossene Schuhe (wie Turnschuhe) zu tragen ist Pflicht. Es ist wie eine wilde Version des Bicas, das bedeutet alle Tiere laufen hier frei herum.

 

Hier kann man süße Tiere wie Krallenaffen und Faultiere, Füchse, Meerschweinchen, Ameisenbären, Agutis, unzählige Schmetterlinge und Vögel, verschiedene Ameisen und Spinnen und selbstverständlich Schlangen sehen. Es gibt aber keinen Grund, Angst zu haben, die örtlichen Führer sind gut ausgebildet und wissen genau was zu tun ist, falls eine Schlange plötzlich auftaucht, es passiert so oder so selten.

„Mata do Buraquinho“ von oben, umgeben von dem Stadtgebiet. Quelle: Google Maps
„Mata do Buraquinho“ von oben, umgeben von dem Stadtgebiet. Quelle: Google Maps