Overtourism

Hand heben, wer ungern mit Touristen überfüllte Städte besucht.

Bild: Eduardo Rodrigues
Bild: Eduardo Rodrigues

Fast jeder liebt es zu reisen und fast alle Reisenden hassen Touristen. Reisende sehen sich in der Regel nicht als Touristen.

 

Die Wahrheit ist, jeder Reisende ist ein Tourist und immer dann, wenn wir unterwegs sind, egal aus welchem Grund, können wir ein Teil des Problems werden, ein Problem das Overtourism heißt.

 

Overtourism ist das Phänomen, wenn eine Gegend unter Massentourismus leidet: alles wird teurer, die Infrastruktur wird überbeansprucht, Mieten steigen, Verkehrschaos, mehr Müll, mehr Lärm, alles wird zu viel. Das ist der Punkt, wenn der Tourismus aufhört, eine profitable Industrie zu sein und sich als rücksichtslos herausstellt.

 

Zum Glück bleibt Joao Pessoa für die Besucher und vor allem für die Bewohner ein geheimer Ort. Ja, es gibt Tourismus und im Sommer steigt die Zahl der Touristen, aber nicht vergleichbar mit anderen Städten, wo Massentourismus ein offensichtliches Problem ist. Aus diesem Grund ist Joao Pessoa ein perfektes Ziel für diejenigen, die riesige Menschenmengen und exorbitanten Preise vermeiden wollen.

 

Der größte Vorteil ist jedoch sicherlich die Authentizität des Ortes, die Kultur und die Gesellschaft im Allgemeinen. Wenn Sie jemals einen Ort, der eher wie ein Themenpark als eine Stadt aussieht, besucht haben, wo alles für den Touristen gemacht zu sein scheint, dann wissen Sie, wovon ich spreche.

Strand in Joao Pessoa. Hier musst du nicht deinen Platz mit einem Handtuch reservieren. Bild: Fernando Pangaré
Strand in Joao Pessoa. Hier musst du nicht deinen Platz mit einem Handtuch reservieren. Bild: Fernando Pangaré

Ein entscheidender Punkt ist, den lokalen Handel zu unterstützen. Anstatt in großen Fast-Food-Ketten zu essen, gehen Sie lieber in die lokale Snack-Bar. Vermeiden sie große internationale Supermärkte, gehen sie lieber zum örtlichen Bäcker, zum kleinen Café, zum kleinen Lebensmittelladen an der Ecke, einem Hotel vor Ort. Nehmen Sie Teil an den Aktivitäten, die die Einheimischen auch besuchen, gehen sie einkaufen, wo die Einheimischen auch einkaufen gehen. Overtourism geschieht nur, wenn sich die Touristen wie Herdentiere verhalten.