Wie läuft eine Wahl in Brasilien?

Wusstest du, dass Brasilien über ein modernes und super effizientes Wahlsystem verfügt? Es handelt sich um einen voll digitalisierten Prozess, den weltweit als Vorbild gilt.

Handgeste zeigt das Victory Zeichen, ein V aus dem Zeige- und Mittelfinger gemacht, bemalt mit der brasilianischen Flagge
das Victory-Zeichen

In Brasilien gibt es ein Wahlpflicht. Man braucht einen ganz besonderen Grund um nicht wählen zu gehen, dieser kann u.a. eine Krankmeldung oder Urlaubsreise sein, und die Begründung muss unmittelbar nach der Wahl schriftlich eingereicht werden. Damit so viele Wähler wie möglich den Tag frei haben findet diese immer an einem Sonntag statt. Die Wahllokale sind von 8:00 bis 18:00 durchgehend geöffnet.

das brasilianische Wahldokument
das Wahldokument

Jeder Wähler in Brasilien ist bei dem Obersten Wahlgericht registriert. Das Wahldokument muss in dem Wahllokal vorgezeigt werden. Man kann schon ab dem 16. Lebensjahr wählen, dennoch gilt die Wahlpflicht gilt erst ab 18, wenn du volljährig bist.

 

 1985 hatte die Idee, das Wahlsystem zu digitalisieren ihren Ausgangspunkt. Nach der einmaligen und automatisierten Registrierung alle Wähler hatte das Oberste Wahlgericht eine Kommission eingesetzt, die an der Programmierung der Wahlurnen arbeiten sollte. 1996 wurden die ersten „elektronischem Urnen“ verwendet und seit 2000 ist der gesamte Prozess voll digitalisiert.

 

Dieses Jahr werden die Brasilianer ihre neuen Oberbürgermeister und die Beigeordneten des Stadtrats wählen. In zwei Jahren wird (hoffentlich) ein neuer Präsident, zusammen mit neuen Gouverneuren, Landes- und Bundesabgeordneten und Senatoren gewählt. Ziemlich komplex, nicht wahr? Das macht die Digitalisierung des Wahlsystems in einem Land so groß wie Brasilien umso wichtiger. Das Ergebnis wird unverzüglich nach der Schließung der Wahllokale bekannt gegeben.

Warteschlange von Menschen, wo nur die Beine zu sehen ist
Bei so vielen Wähler, bildet sich immer eine Warteschlange vor den Wahllokalen!

Laut des Portals des Obersten Wahlgericht gibt es aktuell 147.918.483 registrierte Wähler in Brasilien, ich bin natürlich einer davon! Da ich momentan leider wegen der Covid Pandemie fest in Deutschland gestrandet bin, konnte ich nicht nach Brasilien fliegen um meine Pflicht zu erfüllen. In diesem Fall muss ich meine Abwesenheit schriftlich rechtfertigen*.

 

Bist du neugierig geworden wie das funktioniert? Online gibt es einen Wahlsimulator wo du das ausprobieren kannst. Es ist streng verboten, jede Art elektronisches Gerät mit in der Wahlkabine zu nehmen und selbstverständlich gibt es bei uns auch das Wahlgeheimnis.

*Nachtrag: Ich werde meine Abwesenheit über eine offizielle App nachweisen können, papierlos und unbürokratisch.